Google Drive: Manuelle Sicherung kommt

Google wird in der kommenden Android Version auch eine manuelle Sicherung ermöglichen, wie nun aus dem Google Issue-Tracker hervorgeht.

Normalerweise werden die Daten automatisch in Google Drive gespeichert, wenn das Smartphone am Netzteil hängt. Die Sicherung umfasst App-Daten, Anrufhistorie, Geräteeinstellungen und Textnachrichten.

Ist das Aufladen aufgrund eines Defekts allerdings nicht mehr möglich, bleibt einem nur der Umweg über einen Computer und aktiviertem USB-Debugging im Entwicklermodus.

Dort kann dann mit einem Befehl das Backup manuell ausgeführt werden, worauf das Smartphone die Daten in Google Drive hochlädt:

adb shell bmgr backupnow --all

In der künftigen Android Version, wobei unklar ist, ob damit Android 9.1 oder Android Q gemeint ist, soll das nun einfacher werden. Ein manuelles Backup soll dann auch in den Einstellungen unter Sichern & zurücksetzen möglich sein.

(via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.