Google Pay: Karten können umbenannt werden

Google Pay hat ein Update erhalten, mit welchem ihr euren hinterlegten Zahlungsarten nun einen eigenen Namen verpassen könnt.

Wer mehr als ein paar Karten in der Zahlungsverwaltung bei Google Pay besitzt, dürfte an dem neuen Feature in Google Pay gefallen finden. Es kann nun für Kreditkarten und auch dem PayPal Account ein eigener Name vergeben werden, wodurch der Überblick leichter fallen dürfte.

Zu finden ist die Funktion „Alias hinzufügen“ nach Auswahl des entsprechenden Zahlungsmittels, beispielsweise unter dem Punkt „Zahlung“.

Google Pay
Preis: Kostenlos

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.