Huawei Mate 20: Marketing-Render aufgetaucht

Am 16. Oktober wird Huawei in London das Mate 20 und Mate 20 Pro vorstellen, doch zuvor sehen wir nun schon Pressebilder des Mate 20.

Das Mate 20 ohne Pro wird ein 6,53 LCD-Display mit einer Auflösung von 2.244 x 1.080 Pixel besitzen, welches fast die gesamte Frontseite bedecken kann. Huawei setzt beim Mate 20 auf eine Waterdrop-Notch, somit fällt die sichtbare Display-Aussparung sehr klein aus. Allerdings muss man dafür auch auf die Lasersensoren verzichten, die beim Mate 20 Pro die Face Unlock Funktion sicherer machen.

Im Inneren wird im Mate 20 ein Kirin 980 stecken, welcher auf der IFA vorgestellt wurde. Über die Speichervarianten haben wir bereits berichtet, so wird man das Mate 20 mit 4 GB, 6 GB und 8 GB RAM herstellen und 64 GB, 128 GB, 256 GB oder 512 GB interner Speicher bieten. Es ist allerdings noch nicht klar, in welchen Ländern welche Varianten angeboten werden.

Anders als beim Mate 20 Pro werden wir beim Mate 20 noch einen Fingerabdruckleser auf der Rückseite finden, der unter dem quadratischen Kamera-Modul sitzt. Beim Akku hat Huawei das Mate 20 mit 4000 mAh reichlich ausgestattet.

Bei den Kameras setzt Huawei auf eine Triple-Kamera, die man beim Mate 20 quadratisch anordnen wird. Um das Quadrat voll zu machen, sitzt zusätzlich noch ein Blitz bei den Sensoren.

Noch unklar ist allerdings, ob man das Mate 20 überhaupt hierzulande kaufen können wird. Im letzten Jahr hatte man nur die Pro Version in Deutschland angeboten. Möglicherweise wird sich das dieses Jahr ändern, denn es gibt diesmal größere Unterschiede zur Pro-Version.

(via winfuture)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.