LG denkt über Kamera mit 16 Sensoren nach

Von Samsung haben wir in diesem Jahr bereits eine Quad-Kamera beim Samsung Galaxy A9 gesehen und auch Huawei setzt bei seinen Flaggschiffen durchweg auf drei Linsen.

LG scheint zurzeit eine andere Idee zu verfolgen und scheint mit insgesamt 16 Kamera-Sensoren zu planen, die in einer 4×4 Matrix angeordnet sind. Um die Hauptkamera auch für Selfies verwenden zu können, hat man zusätzlich auf der Rückseite noch einen Spiegel angeordnet.

Die Frontkamera soll allerdings wohl zusätzlich noch verbaut werden, da diese Aufnahmen mit geringer Dateigröße ermöglicht und auch besser für Videochats genutzt werden kann.

Um verschiedene Perspektiven abdecken zu können, scheint LG die Module mit verschiedenen Krümmungen anzuordnen. Dadurch könnte der Nutzer zwischen den verschiedenen Aufnahmen wählen oder gar eine Kombination der Bilder verwenden, um eine bessere Qualität zu erreichen.

Der Hersteller hat sich diese Idee zunächst patentieren lassen, es ist also noch offen, ob und wann wir eine solche Kamera in einem Smartphone sehen werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.