Mobiles Bezahlen: Volksbanken starten mit eigener App Lösung

Bild: BVR

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken gehen ab heute mit ihrer eigenen NFC-Bezahl-App an den Start. Die Bestellung der digitalen Karten erfolgt über die App „Digitale Karten“ im Play Store.

Auch die Volksbanken und Raiffeisenbanken bieten ab sofort das Bezahlen per Smartphone an. Dies soll nach der Ankündigung auf rund 85 Prozent aller 915 Genossenschaftsbanken zutreffen, so geht es aus der Pressemitteilung hervor. Eine Liste der teilnehmenden Banken zeigt allerdings, dass es wohl noch weniger sind. Weitere Institute werden aber wohl in den nächsten Tagen und Wochen folgen.

Für die Nutzung muss zunächst die klassische VR-Banking auf dem Smartphone installiert werden. Findet man dort den Menüpunkt „Digitale Karten“, so nimmt das eigene Institut an der Funktion teil. Über diesen Punkt kann dann die zusätzliche App  „Digitale Karten“ auf dem eigenen Gerät installiert werden, über welche die Bestellung der digitalen girocard, Mastercard oder VISA-Karte erfolgt. Anschließend können Nutzer diese dann in der VR-Banking App nutzen.

VR Banking Classic
Preis: Kostenlos
Digitale Karten
Preis: Kostenlos

Wird die „Express Zahlung“ in der App aktiviert, reicht es das Handydisplay zu aktivieren und das Gerät an das Bezahlterminal zu halten. Bei Zahlungen über 25 Euro ist regelmäßig die Eingabe der PIN erforderlich.

 

 

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.