N26 Spaces: Unterkonten sind nun möglich

Die „mobile Bank“ N26 bietet ab sofort auch die von den Nutzern lang gewünschten Unterkonten an, welche als Spaces bezeichnet werden.

Das dazugehörige App Update wird zurzeit im Play Store nach und nach an die Nutzer ausgeliefert und beinhaltet nun Spaces, was die Unterkonten bei N26 darstellt.

N26 – Die mobile Bank
Preis: Kostenlos

Die Unterkonten bzw. Spaces lassen sich per Drag & Drop mit Geld füllen und leeren, stellen also ein ganz neues Bedienkonzept für Unterkonten dar. Die Umbuchung erfolgt dabei in Echtzeit.

N26 äußert sich wie folgt zur Funktion im Changelog der N26-App:

Wir sind sehr stolz darauf, dir heute Spaces vorzustellen: Mit Spaces kannst du einfach und flexibel dein Geld organisieren. Mit jedem Space legst du ein Unterkonto für deine Ziele an. Du kannst per Drag & Drop einfach Geld von deinem Hauptkonto in einen Space überweisen. Alles passiert in Echtzeit.

Im Changelog verweist N26 auch auf einen Blogbeitrag, der das Feature näher erläutern soll. Dieser wird wahrscheinlich im Laufe des Tages veröffentlicht werden.

Aus der AGB für Spaces lässt sich allerdings jetzt schon entnehmen, dass Nutzer des kostenlosen Kontos bis zu zwei Spaces, N26 Black und N26 Metal Kunden bis zu 10 Spaces nutzen können. Außerdem können Spaces beim Namen und dem Bild personalisiert werden. Gezahlt werden kann allerdings nur mit dem Hauptkonto, ebenfalls gibt es keine Zinsen auf Guthaben in den Spaces.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.