OnePlus 6: Always on Display erst einmal Geschichte

Das OnePlus 6 ist noch nicht lange auf dem Markt und OnePlus hat bereits angekündigt, das ein oder andere noch nachzureichen. Doch es gab nicht nur Verbesserungen, denn mit dem letzten Update ist auch die Einstellung für das Always-on-Display verschwunden.

Im Grunde handelte es sich jedoch nur um eine Einstellung, denn wie User berichteten, war der Eintrag in den Einstellungen zwar grundsätzlich vorhanden, bot aber letztlich kein funktionierendes Always on Display. Dies lässt darauf schließen, dass OnePlus geplant hatte, das OnePlus 6 damit auszurüsten und erst kurz vor Release dieses Feature wieder entfernt hat. Dabei wurde scheinbar vergessen, auch die passende Einstellung zu entfernen, was der Hersteller mit dem letzten Update nachgeholt hat.

Dieses Feature bietet sich für Smartphones mit OLED Displays an, da nur der für die Darstellung verwendete Bereich mit Energie versorgt werden muss und ist für viele Nutzer eine Alternative zur Benachrichtigungs-LED.

Zu der Frage, warum OnePlus dieses Feature wieder entfernt hat, hat ein User bei Reddit ein bisher nicht bestätigtes Statement des Supports veröffentlicht:

We have an official update from our Technical Team confirming that always on display on OnePlus 6 was removed due to battery saving concern.

We hope that this clarifies your concern. Let us know if there’s anything else.

Regards,OnePlus Customer Support

Es scheint also so zu sein, als wäre der Hersteller mit der Akkulaufzeit des Geräts nicht zufrieden gewesen, wenn das Always on Display aktiviert war. Denn auch wenn das Feature nur wenig Energie aufnimmt, so leistet natürlich auch dieses seinen Anteil am Gesamtverbrauch.

Möglicherweise möchte OnePlus auch erst weitere Optimierungen vornehmen und das Feature wird in einem der nächsten Updates oder mit Android P wieder nachgereicht. Es bleibt auf jedenfall spannend, ob das Feature künftig wieder Einzug erhält.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.