Pixel 3 & Home Hub: Das bietet der Google Assistent

Google hat mit dem Pixel 3 (XL), dem Home Hub und dem Pixel Slate, welches zurzeit nicht in Deutschland erhältlich ist, einiges an neuer Hardware vorgestellt. In einem Blogbeitrag geht man nun auf die Funktionen des Google Assistent ein, welche uns auf der neuen Hardware unterstützen sollen.

Im Bereich der smarten Displays können diese im Haus zu einer Gruppe von Lautsprechern zusammengeschlossen werden und so die selbe Musik abspielen. Mit Live-Alben zeigt Google auch die besten Fotos auf dem Display an; Duplikate, Screenshots, Fotos von Quittungen, verschwommene oder sensible Fotos sollen es nicht auf das smarte Display schaffen.

In Verbindung mit einer Nest Hello-Videotürklingel zeigt das Smart Display auch an, wer vor der Tür klingelt und ermöglicht das Senden von schnellen Antworten. Alle Smart Home Geräte können nun zudem in einem eigenen Dashboard, dem Home View, verwaltet werden. Hier hat man die Unterstützung für den Google Assistent auch erweitert, sodass nun viele Medien- und Unterhaltungsgeräte über den Assistenten gesteuert werden können.

Your Google Assistant can now also control many popular media and entertainment devices, including TVs (Hisense, Philips, Sharp,Sony, Vizio, Xiaomi), set top boxes (Dish, Foxtel, nVidia Shield, Sling, Vodafone), speakers (Denon), smart remotes (Logitech Harmony) with many more coming soon from Caavo, LG, Panasonic, Roku®, Telus, and Telstra.

Auch bei den Funktionen für das Pixel Smartphone gibt es einige Neuigkeiten. Durch die Funktion „Screen Call“ wird der Google Assistent einen Anruf annehmen und der Nutzer kann den Gesprächsverlauf auf dem Bildschirm live mitverfolgen. Mit einem Fingertipp können Antworten gewählt werden, die der Assistent dann dem Anrufer vorliest. Mein persönliches Highlight, um unerwünschten Anrufen geschickt aus dem Weg zu gehen. Wie das ganze abläuft, sieht man im folgenden Video:

Please activate JavaScript to view this content.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=aeYPLeiNf0Q

Verfügbar ist das Feature mit dem Pixel 3, für das Pixel 1 und 2 wird die Funktion im November nachgeliefert werden.

Sehr interessant ist auch eine Buchung von Restaurants durch den Google Assistent, dabei ruft der Google Assistent ein Restaurant an und führt für den Nutzer die Reservierung durch. Verfügbar soll das Feature für Nutzer in New York, Atlanta, Phoenix und der San Francisco Bay Area noch in diesem Jahr sein. Es bleibt spannend, wie gut das Feature in der Praxis funktionieren wird und ob das angerufene Restaurant sich dabei nicht veräppelt fühlt.

Please activate JavaScript to view this content.
Video-Link: https://youtu.be/D5VN56jQMWM?t=179

So etwas plant Google übrigens auch für andere Termine, wie beispielsweise einem Frisörtermin. Das findet sich ebenfalls in diesem Video, nur an einer früheren Stelle. Auf jedenfall sehr interessant, was uns hier künftig erwartet.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.