WhatsApp führt 2019 Werbung ein

Im Jahr 2014 wurde WhatsApp von Facebook übernommen und man hat sich zunächst auf den Ausbau des Messengers konzentriert. Nun soll dieser künftig durch Werbung weiter monetarisiert werden.

Facebook verdient bereits Geld an Unternehmen, die nicht innerhalb von 24 Stunden auf Anfragen der Nutzer antworten. Damit stellt WhatsApp also nur den Unternehmen etwas in Rechnung, nicht aber den Nutzern.

WhatsApp does not currently run ads in Status though this represents a future goal for us, starting in 2019. We will move slowly and carefully and provide more details before we place any Ads in Status.

Dies dürfte sich aber in Grenzen halten, da die meisten Unternehmen wohl zügig antworten, um Kosten zu sparen.

Facebook möchte deshalb Werbeanzeigen im Status anzeigen, ähnlich wie es bei Instagram der Fall ist. Die Integration soll allerdings nach und nach passieren und es wird davor noch mehr Details geben.

(via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.