Xiaomi Mi 8 offiziell vorgestellt

Xiaomi hat in China das neue Xiaomi Mi 8 vorgestellt, welches in drei Versionen erhältlich sein wird. Neben dem Mi 8 wird es auch eine (transparente) Explorer Edition sowie eine günstigere Version, das Xiaomi Mi 8 SE, geben.

Nun, der Trend scheint aktuell zu einer durchsichtigen Rückseite zu gehen. Nachdem HTC bereits mit dem U12+ eine Variante mit transparenter Rückseite vorgestellt hat, bringt nun auch Xiaomi ein entsprechendes Modell auf den Markt. Dieses nennt der Hersteller Explorer Edition und stellt praktisch die Premium Variante des Mi 8 dar. Denn im Vergleich zum 8 Mi und 8 MI SE bietet dieses auch einen Fingerabdruck-Sensor im Display sowie Face Unlock, welches durch 3D-Sensoren in der Notch unterstützt wird. Damit stellt das Mi 8 EE das erste Android Smartphone dar, dass auf 3D-Sensoren für eine höhere Sicherheit beim Entsperren und auch die Nutzung im Dunkeln setzt. Das Xiaomi Mi 8 und Mi 8 SE bietet dagegen nur Face Unlock durch die Frontkamera.

Ansonsten setzt auch Xiaomi auf den Qualcomm Snapdragon 845 (Octa-Core), welcher auf 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Für genügend Speicher sollen die möglichen Varianten mit 64, 128 und 256 GB sorgen – eine Erweiterung per microSD ist nicht möglich. Daher sollte direkt beim Kauf zu genügend Speicherplatz gegriffen werden. Zu beachten gilt jedoch, dass es die Explorer Edition nur mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher geben wird.

Dual Kamera auf der Rückseite

Auf der Rückseite hat Xiaomi wieder auf eine Dual Kamera gesetzt. Realisiert wird diese durch einen Sony IMX363 Sensor mit 12 Megapixeln und einer f/1.8 Blende, welcher durch einen 12 Megapixel Samsung SK53M3 Sensor (f/2.4) unterstützt wird. Dadurch bietet Xiaomi einen optischen Zoom und kann einen Bokeh Effekt erzielen. Auch eine optische Bildstabilisierung ist an Board. Bei der Frontkamera setzt Xiaomi auf einen 20 Megapixel Sensor mit einer f/2.0 Blende.

Sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite greift Xiaomi auf AI-Funktionen zurück, welches durch Szenen-Erkennung zu qualitativ besseren Fotos führen soll. So erreicht das Mi 8 im DxOMark Test 99 Punkte und ist damit in etwa gleichauf zum Samsung Galaxy S9 Plus.

Abgespeckte SE Version

Bei der günstigeren SE-Version des Mi 8 gibt es von allem etwas weniger, so bietet dieses nur ein 5.88-Zoll-Display und eine Dual Kamera mit nur 12 MP und 5 MP. Face Unlock per 3D-Sensor gibt es, wie anfangs erwähnt, bei dieser Variante nicht.

Das SE soll umgerechnet für circa 270 Euro auf den Markt kommen, während das Mi 8 ab ca. 360 € und die Explorer Edition für um die 500 Euro erhältlich sein soll. Die Explorer Edition soll jedoch erst etwas später kommen.

Quelle: mi.com

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.